Lego Incidenten City

Größtes Miniatur-Katastrophenszenario der Welt aus LEGO

LEGO IncidentenCity. „IncidentenCity.nl“ ist eine außergewöhnliche Miniatur-Katastrophenstadt, die die größte Sammlung von LEGO Feuerwehreinsatz-Steinen der Welt beinhaltet. Mit über 250.000 Steinen wurden auf einer Oberfläche von mehr als 23 m2 in der LEGO-Katastrophenstadt Feuerwehr-Einsatzszenarien dargestellt. Der Wettbewerb „Finde die 23 Einsätze“ fordert die Besucher heraus, sich aktiv mit der Thematik zu beschäftigen..

Ziel

Das Ziel der Erbauer der Katastrophenstadt ist es, den Besuchern die Arbeit der Feuerwehr auf spielerische Weise näher zu bringen.

Aktuell

Die Stadt ist genau wie unsere Gesellschaft ständig in Bewegung. Deshalb sind in Städten stets die aktuellsten Ereignisse mit dem größten Wiedererkennungswert zu finden. Die Stärke von „IncidentenCity.nl“ liegt vor allem in der Wiedererkennbarkeit der dargestellten Szenarien, der Einfachheit und der enormen Größe der Katastrophenstadt. Die dargestellten Ereignisse haben wirklich stattgefunden und sich alle in den Niederlanden zugetragen. Einige wurden sogar im Kinderfernsehen gezeigt. Von großem Wiedererkennungswert sind Ereignisse wie die Katze im Baum, ein Gebäudebrand, die auf dem Schwanz eines Walfisches gelandete Straßenbahn und der Wirbelsturm von Leersum.

Unterhaltung

Die Katastrophenstadt „IncidentenCity.nl“ hat sich zu einer sehr lehrreichen und aktiven Form der Feuerwehrausbildung entwickelt, nicht nur lehrreich, sondern auch höchst unterhaltsam. Der pädagogische Teil wendet sich vor allem an Kinder und vermittelt ihnen, dass der Feuerwehrdienst vielseitig und herausfordernd ist. Die Feuerwehr kommt bei vielen unterschiedlichen Ereignissen zum Einsatz. Zu ihren Aufgaben gehört viel mehr als nur eine Katze aus einem Baum zu retten oder ein Feuer zu löschen. Zum unterhaltsamen Teil der Ausstellung gehört der niedrigschwellige Wettbewerb „Finde die 23 Einsätze in der Katastrophenstadt“.

Für alle Besucher, ungeachtet ihren Alters, hat das Wettbewerbselement in Kombination mit dem Anblick des zu gewinnenden LEGO-Feuerwehr-Sets eine enorme Anziehungskraft: “Das will ich auch machen!”. Bei der Suche nach der Lösung der Preisfrage lernen die Teilnehmenden ohne es zu merken. Man liest die Frage, sucht das entsprechende Schadensereignis, erkennt es, teilt dies miteinander, sucht es im Teilnahmeformulier und fügt den entsprechenden Buchstaben zu. Dies wiederholt sich bei 23 Schadensereignissen.

Nach dem Finden und Notieren des Lösungswortes stellt sich das Bild der Feuerwehr auf einzigartige Weise dar. Kindern (aber auch älteren Menschen) wird so der Feuerwehrberuf auf einfache, aktiv-spielerische Weise näher gebracht. Schließlich sind sie die Feuerwehrleute der Zukunft.

Architekten und Erbauer der Katastrophenstadt „IncidentenCity.nl“

Architekten und Erbauer sind Evert de Graaf und der inzwischen pensionierte Feuerwehrmann André Overeem. Schon seit 2004 bauen sie in ihrer Freizeit – soweit wie möglich naturgetreu – Schadensereignisse nach Fotos für die Katastrophenstadt nach. Auf diese Weise können sie Hobby und Mission, Edukation und Entertainment in einer einzigartigen und aktiven Weise, genannt Edutainment, verbinden.